Kammeroper Schloss Rheinsberg und »Kronprinz Friedrich«

Abgestoßen vom Lebens- und Erziehungsstil des Vaters stürzte sich der musisch hochbegabte junge Friedrich in die rauschhaft-träumerische Neigung zu Leutnant von Katte. Mit dessen Hilfe wollte er aus dem Land fliehen, in dem er Thronfolger war. Die europäischen Gegner des sich gerade festigenden Preußens frohlockten.

Kammeroper-Kronprinz2Das Kriegsgericht verurteilte Katte zu lebenslanger Festungshaft. In krasser Rechtsbeugung verhängte der Soldatenkönig Friedrich Wilhelm I. stattdessen das Todesurteil. Die Hinrichtung durch das Schwert erfolgte vor den Augen seines in Küstrin inhaftierten Sohnes. Dieses Ereignis wird in einer Collage von szenisch musikalischen Sequenzen erzählt, in der sich die Ausgangssituation (Festungshaft des Kronprinzen in Küstrin) immer wieder überlappt mit Rückblenden, realen oder traumhaften Situationen.

Der 300. Geburtstag von Friedrich II. ist Anlass, eine Neuinszenierung der Oper »Kronprinz Friedrich« in den Spielplan des Festivalsommers 2012 aufzunehmen. Vom Gründer und künstlerischen Leiter der Kammeroper Schloss Rheinsberg Siegfried Matthus eigens für die Eröffnung des wieder aufgebauten Schlosstheaters komponiert, wurde sie dort am 30.12.1999 uraufgeführt und erlebte bisher über 40 Aufführungen – bundesweit und in Österreich.

 

Die Aufführungen werden am 20., 21., 24., 25., 27., 28. Juli 2012, jeweils um 20 Uhr im Schlosstheater Rheinsberg stattfinden.


Kammeroper Schloss Rheinsberg GmbH

Kavalierhaus der Schlossanlage
16831 Rheinsberg  |  Tel. 033931 725-0
www.Kammeroper-Schloss-Rheinsberg.de

 

Karten: Tourist-Information Rheinsberg

033931 2059  |  www.tourist-information-rheinsberg.de

Schreiben Sie uns:






Gewinnspiel zu Friedrich 300

Copyright © 2017. Friedrich 300. Designed by werbeline24.de